Equipment-as-a-Service

Maschinenbau 2030

Hier finden Sie alle Informationen zu unserem Impulsvortrag beim OWL Maschinenbau Fachkongress 2021.

Der zukunftsweisende Wandel vom Produkt- zum Servicegeschäftsmodell

Equipment-as-a-Service

Während die Kundennachfrage nach mehr Flexibilität seit Jahren steigt, ist ein bestimmtes Geschäftsmodell in letzter Zeit für viele Hersteller von Industrieprodukten zur Priorität geworden: Equipment-as-a-Service (EaaS). Nachdem es vor fast einem Jahrzehnt in einzelnen Branchen erprobt wurde, setzen neue Technologien und veränderte Kundenanforderungen das Thema nun endlich ganz oben auf die Tagesordnung vieler Vorstandsetagen. So wächst der Markt für industrielle „as-a-Service“ Geschäftsmodelle jährlich um 35% und wird 2025 rund 110 Milliarden Euro groß sein.

Was EaaS für das industrielle Ökosystem in OWL bedeuten kann, welche Vorteile das Geschäftsmodell für Anbieter, sowie Kunden bringt und welche Faktoren endlich die wirtschaftliche Einführung von EaaS ermöglichen, erfahren Sie in unserem Impulsvortrag.

Informationen zum Vortrag

Präsentation zum Download

Unser Referent

Albert Gorlick

Albert Gorlick ist Gründer und Geschäftsführer von Synctive. Zuvor war er unter anderem bei der UNITY AG, wo er mittelständische Unternehmen bei strategischen Transformationsprojekten unterstützte. Er hat International Business und Management Information Systems studiert. Im Zuge dessen fokussierte er sich vor allem auf neuartige Technologien und Anwendungsfälle wie Blockchains für Pay-per-Use Geschäftsmodelle.

Förderung

Das Projekt Synctive wird im Rahmen des EXIST Gründerstipendiums durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert.