Maschinen sprechen, wir hören zu.

Synctive verbindet Unternehmen aus dem industriellen Ökosystem mit der Finanzwelt. Auf diese Weise ermöglichen wir das Management von Equipment-as-a-Service-Modellen und Pay-per-Use-Finanzierungslösungen.

So geht's

Unsere Mission ist es, die Akteure des neuen industriellen Ökosystems zu verbinden. Dazu bauen wir Brücken, die auf disruptiver Technologie basieren, um vertrauenswürdige Daten zu transportieren und Geschäftsmodelle der Zukunft zu ermöglichen.

Datenerfassung

Edge-Konnektivität ist die Hauptvoraussetzung für datenbasierte Geschäftsmodelle mit Industriemaschinen. Im Kern geht es darum, Prozess- und Umgebungsdaten von den jeweiligen Maschinensensoren an die Synctive-Plattform zu übermitteln. Durch die Kombination von Hard- und Software haben wir für drei verschiedene Szenarien die passende Lösung.

SPS zu
Synctive
Synctive Gateway
Cloud zu Synctive
SPS zu Synctive
Synctive Gateway
Cloud zu Synctive

Speicherung & Verarbeitung

Über die Synctive-Middleware werden die Maschinennutzungsdaten in unsere Distributed-Ledger-Plattform eingespeist, wo sie durch Proof-of-Work-Algorithmen validiert und schließlich manipulationssicher gespeichert werden. Diese vertrauenswürdigen Daten werden dann z. B. in die Pricing Engine eingespeist, wo sie mit flexiblen Preismodellen integriert werden, um Rohdaten für die Rechnungsstellung zu generieren.

Analysen & Berichte

Die vertrauenswürdigen Maschinennutzungsdaten werden für verschiedene Zwecke innerhalb der Plattform verwendet. Transparenz ist immer das primäre Ziel, um Equipment-as-a-Service erfolgreich zu etablieren. Dies wird u. a. durch die integrierten Vertriebs- und Abrechnungsdashboards sowie durch weitere Berichte zur Maschinennutzung erreicht. Diese beinhalten Echtzeit- und historische Leistungsdaten für jede einzelne Maschine.

Management

Um Equipment-as-a-Service nachhaltig und erfolgreich zu implementieren, muss jede Maschine im eigenen Fuhrpark über ihre Lebensdauer dokumentiert werden. Mit unserem Anspruch, das beste End-to-End-Softwaretool für EaaS anzubieten, stehen neben den Kernfunktionen, wie der Pricing Engine oder dem Vertragsmanagement, weitere Funktionen zur Verfügung, die eine Servitization ermöglichen. Dazu gehören das Flottenmanagement und die digitale Maschinenakte.

Vertrauen durch Technologie

DLT ermöglichen Dinge mit Geschäftsmodell

Zwei Parteien einigen sich auf eine Transaktion. Die Transaktion wird geprüft und verifiziert. Anschließend wird das Geschäft vertraglich abgesichert, und alle Parteien sind zufrieden. Distributed-Ledger-Technologien (DLT) werden dafür sorgen, dass in Zukunft kein Mensch mehr an diesem gesamten Prozess beteiligt sein muss. DLT wird das Rückgrat der Economy of Things werden. Darum baut Synctive bereits jetzt auf DLT, weil wir glauben, dass Vertrauen nur durch Technologie und zuverlässige Daten erreicht werden kann.

Manipulationssicherheit

Für Transaktionen im Internet ist die fälschungssichere Übertragung und Speicherung von Daten von zentraler Bedeutung, insbesondere um Betrug zu verhindern. Daher wird eine zuverlässige Lösung benötigt, um die Nutzung von Maschinen transparent nachzuvollziehen. Um Manipulationen vorzubeugen, sind im DLT-Protokoll verschiedene Sicherheitsmechanismen eingebaut, die eine lückenlose, sichere und unveränderliche Speicherung der Daten gewährleisten und so einen zuverlässigen Nachweis ermöglichen. Vertrauen durch Technologie.

Skalierbarkeit

Heute produzieren wir mehr elektronische Daten als je zuvor. Die breite Einführung des Internets der Dinge wird die Datenmenge bis 2025 um 79,4 Zettabyte erhöhen und ihr Wachstum beschleunigen. Daher muss eine neuartige Technologie maximale Skalierbarkeit garantieren, um eine praktikable Lösung für den industriellen Kontext zu werden. Für nutzungsbasierte Geschäftsmodelle muss eine Vielzahl von Datenströmen in nahezu Echtzeit übertragen und verarbeitet werden. DLT kann das bewältigen.

Vertrauensvoller Datenzugriff

Nutzungsbasierte Geschäftsmodelle erfordern einen vertrauenswürdigen Zugriff auf von Maschinendaten. In diesem Szenario spielt die DLT eine besondere Stärke aus. Im Vergleich zu herkömmlichen Systemen, bei denen Schnittstellen mühsam geschaffen werden müssen, ermöglicht DLT einen besonders vereinfachten und dennoch sicheren Zugriff auf Daten. Innerhalb des geschlossenen Systems können Zugriffsrichtlinien definiert werden, die den Datenbestand vor unberechtigtem Zugriff schützen.

Eine Plattform für die Economy of Things

Wir sind davon überzeugt, dass unsere Synctive-Plattform alle relevanten Stakeholder des neuen industriellen Ökosystems verbinden wird, um gemeinsam in die nächste Ära der Economy of Things einzutreten. Unsere Plattform überbrückt die Lücken zwischen verschiedenen Akteuren, doch in ihrem Kern dreht sich alles um die Maschine. Denn ob Equipment-as-a-Service oder Pay-per-Use-Finanzierung – all diese Modelle führen zur Verlängerung der Lebensdauer einer Maschine.

Sie kümmern sich um Ihr Geschäft - wir erledigen den Rest!

Synctive bietet eine End-to-End-Lösung durch die Kombination aus unserer Plattform und der notwendigen Hardware. Unsere Software verwandelt Maschinennutzungsdaten in validierte Rechnungsdaten für nutzungsbasierte Geschäftsmodelle. Sie profitieren von einer einfach zu bedienenden Oberfläche, um Maschinen zu integrieren, Zahlungsbedingungen zu verwalten, die Maschinennutzung zu überwachen und Nutzungsnachweise für die Rechnungsstellung auf Knopfdruck zu generieren.

Produkt-Demo vereinbaren

Möchten Sie Synctive in Aktion sehen?